Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Dritte Spalte

Akutelle Berichterstattung
über die Jugendkirche und das Jugendkirchenfestival 2015
Film und Bericht

Inhalt Mitte

Breadcrump Menü

Sie sind hier: JuKi Stuttgart / Profil

Hauptinhalt

Profil

08Holzdielen Kirchhof

Das Jugendkirchenfestival

Zwischen Palmsonntag und Pfingsten steht die Martinskirche mit ihren vielen Möglichkeiten allen interessierten Jugendlichen zur Verfügung. Der große Kirchenraum mit Innengerüst, Licht- und Soundanlage bietet viele Möglichkeiten zur Verwirklichung großer und kleiner Ideen. Die Jugendkirche wird bewusst als offener Prozess gestaltet. Die Devise sämtlicher Jugendkirchen in Deutschland lautet: Jugendkirche ist der Ort, wo Jugendliche ihre Kultur, ihre Themen und ihre Kreativität mit den Inhalten von Kirche in einen Dialog bringen können.
In den 8 Wochen zwischen Palmsonntag und Pfingsten verwandelt sich die Martinskirche im Stuttgarter Norden in einen großen Experimentierraum. Als interdisziplinäres Team (Jugendpfarrer, Pädagog/innen, Jugendreferent/innen, Architektenteam, Künstler/innen) gestalten wir mit und für junge Menschen diese Kirchenjahreszeit im Kirchenraum. 
Die Zeit kurz vor Ostern bis Pfingsten enthält wichtige Botschaften. Es ist eine Zeit der radikalen Offenheit, die auch die Situation vieler Jugendlichen kennzeichnet. Das Kirchenjahr erzählt in dieser Zeit Geschichten über die unglaubliche Veränderung von Verhältnissen (der Tote wird zum Lebendigen...), es ist die Zeit der Verheißung und plötzlichen Erscheinung einer Lebens-Kraft - RUACH, Geist Gottes. Diese Kirchenjahreszeit stellt den Rahmen und das thematische Spielmaterial der Jugendkirche dar. In diesen Wochen gibt es neben Gottesdiensten und liturgischen Nächten, Werkstatttage mit Künstlerinnen und Künstlern, Diskussionsforen, Jugendkulturveranstaltungen und Workshops. Das Festival mündet am Ende in die Pfingstnacht als Teil der Nacht der offenen Kirchen in Stuttgart. 
Die Kirche bietet Raum für religiöse Suchbewegungen. In der Begegnung mit anderen kann man neue Einsichten gewinnen. Das sind kreative Prozesse und durch Impulse aus den Künsten, Jugendkulturen, Musikszenen, Filmen etc. können diese kreativen Prozesse gestaltet werden. Sie bieten die Möglichkeit, sich auszudrücken, selbst zu gestalten, zu feiern.

Kirche als „soziale Plastik“
Das junge Architektenteam „Kirchentrojaner“ begleitet diesen Prozess räumlich. Jedes Jahr gibt es ein neues, überraschendes Baukonzept. Mobile Raumskulpturen werden entwickelt, die den Kirchenraum einerseits verfremden, andererseits die religiösen Lebensthemen räumlich erlebbar machen. Die Kirche wird zur „sozialen Plastik“, alte Gemäuer transformieren sich durch das Aufeinandertreffen von Jugendkultur, Gegenwartskunst und Spiritualität .

Das Programm:


Werkstatttage: Beim Jugendkirchenfestival gibt es jedes Jahr insgesamt 15 Werkstatttage. Schulklassen aller Schularten (ab Klasse 8) verbringen einen Tag mit einem Künstler/ einer Künstlerin in der Jugendkirche und arbeiten selbst kreativ an eigenen Lebensthemen. Der Kirchenraum wird zum Atelier.

Workshops: Der Kirchenraum wird zum Atelier für Experimente.

Liturgische Nächte: In der Osternacht und der Pfingstnacht lädt die Jugendkirche ein, die Themen dieser besonderen Nächte zu entdecken und zu erleben. der Kirchenraum ist sorgfältig gestaltet als Raum, in dem die alten Traditionen von Ostern und Pfingsten mit der Lebenswelt heute in einen Dialog treten. Liturgische Performance, besondere Musik und inszeniertes Essen spielen in beiden Nächten eine große Rolle.

Kirchennächte: Jugendkultur im Kirchenraum, eine Kirche wird zur interessanten Lokation, fremde Kultur im Kirchenraum. Jugendliche, die sich selbst in Jugendkulturszenen bewegen, planen und führen eine Jugendkulturveranstaltung durch. 

Diskussionsforen: Der Kirchenraum wird zur Diskussionsplattform, junge Menschen bringen selbst ihre Ideen ein, welche Themen, welche Gäste eine Rolle spielen sollen.


Außerdem gibt es ganzjährig das Projekt "Nethelp 4 U". Hier treffen sich wöchentlich junge Menschen und werden selbst fortgebildet zu sogenannten "PeerberaterInnen". Auf der Internetplattform Nethelp4U können alle Jugendlichen, die sich für eine wichtige Lebensfrage ein Gegenüber in ihrem Alter wünschen, in Emailkontakt mit den "PeerberaterInnen" über diese Fragen und Themen ins Gespräch kommen.

Jedes Jahr im Herbst startet die Konfigottesdienstreihe, die bis zum Frühjahr des kommenden Jahres alle zwei Monate Gottesdienste für Konfirmandengruppen und Jugendgruppen anbietet.

Träger und Kooperationen:

Die Jugendkirche Stuttgart ist eine Einrichtung des Evangelischen Kirchenkreises Stuttgart unter der Leitung des Jugendpfarramts Stuttgart. Viele Projekte und Veranstaltungen werden in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Jugend Stuttgart durchgeführt. Die Werkstatttage für Religionsklassen entstehen in Zusammenarbeit mit den Schuldekanaten des Kirchenkreises und der schulbezogenen Jugendbildung der Evangelischen Jugend Stuttgart. Weitere Kooperationspartner sind der Arbeitsbereich ExBi (experimentelle Bildungsräume) im ejw und das EKD Kirchbauinstitut für Gegenwartskunst in Marburg, die Evangelische Medienhaus GmbH, das Architektenteam Kirchentrojaner (Prinzmetal), das ZEB (Zentrum für entwicklungsbezogene Bildung), die Nachtschicht-Gottesdienstreihe.

Die Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde – Ev. Kirchengemeinde Stuttgart Nord
Das Konzept der temporären Jugendkirche baut auf die enge Zusammenarbeit zwischen der Evangelischen Nordgemeinde und der Jugendkirche auf. Für die Zeit des Jugendkirchenfestivals wird das Kanzelrecht für die Martinskirche dem Jugendpfarramt übertragen. Der Eröffnungsgottesdienst zum Jugendkirchenfestival an Palmsonntag wird gemeinsam von der Nordgemeinde und der Jugendkirche vorbereitet und gestaltet. Auch die Karwoche gestalten wir gemeinsam. 

2003-2006 Jugendkirchenprojekt in Stuttgart:
Der Bericht steht hier als pdf-Datei (Größe: 210 kB; Downloads bisher: 10516; Letzter Download am: 13.12.2017) zur Verfügung.

Bankverbindung: Evangelische Kirche in Stuttgart BW-Bank, 60050101, KontoNr. 2474177 Stichwort "Jugendkirche"